Übergewicht und Ernährung

Übergewicht ist ein zunehmendes Gesundheitsproblem. In der Schweiz
ist rund ein Drittel der Bevölkerung übergewichtig.

 

Übergewicht gilt als wichtiger, vermeidbarer Risikofaktor für eine koronare Herzkrankheit und verstärkt oder fördert die Entstehung von anderen Risiken wie Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und Diabetes. Aber auch der Bewegungsapparat leidet unter überzähligen Kilos, zum Beispiel durch frühzeitige Gelenksabnützung (Arthrose).

Je nach Verteilung des Fettgewebes
im Körper wird zwischen der „Apfel-“ und der „Birnenform“ unterschieden.

 

Bei der Apfelform sammeln sich Fettzellen vor allem im Bauchbereich an, bei der Birnenform in der Hüft-
und Oberschenkelgegend
(typischer für Frauen).

 

Die Apfelform geht mit einem höheren Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko einher als die Birnenform.

Den grössten Erfolg bringt eine schrittweise Umstellung auf eine leichte und vielseitige Kost. Beginnen Sie z.B. damit, als Zwischenmahlzeit eine Frucht anstatt ein Stück Schokolade zu essen.

Apfel- oder Birnenform?

Weg mit den überflüssigen Kilos!

Fit durch Bewegung

Bewegung ist ein Bedürfnis des Körpers, dem häufig zuwenig Rechnung getragen wird. Die Fortschritte der Technik bringen es mit sich, dass viele Menschen nur selten körperlich aktiv sind und ihre Zeit hauptsächlich im Sitzen verbringen.

 

Nur ein Drittel der Schweizer kommt mindestens drei Mal pro Woche bei körperlicher Aktivität ins Schwitzen. Die restlichen zwei Drittel sind seltener oder nie körperlich aktiv!

 

Dabei senkt regelmässige Bewegung nachweislich das Risiko einer Herzkrankheit, eines nicht-insulinabhängigen Diabetes mellitus, des Dickdarmkrebses, der Osteoporose und neuerdings sogar der Gallensteine, und hat daneben einen günstigen Einfluss auf das psychische Befinden.

 

 

 

Wieviel Bewegung ist nötig? Viel weniger, als Sie glauben!

30 Minuten Bewegung von mittlerer Intensität pro Tag reichen aus,
um körperlichen und psychischen Beschwerden vorzubeugen und Gesundheit, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit günstig zu beeinflussen.

 

Mittlere Intensität bedeutet, dass Sie etwas ausser Atem,
aber nicht unbedingt ins Schwitzen kommen.
Dabei ist es nicht notwendig, die halbe Stunde Bewegung pro Tag am Stück
zu absolvieren. Jede körperliche Betätigung von mindestens 10 Minuten Dauer kann über den Tag zusammengezählt werden.

Ideale Beschäftigungen von mittlerer Intensität sind z. B.

zügiges Gehen, Fahrrad fahren, Treppen steigen, Gartenarbeiten,

Schnee schaufeln etc.

hausarzt-steckborn ag

Lindenweg 4 | CH-8266 Steckborn

T 052 761 24 61 | F 052 761 32 33

info@hausarzt-steckborn.ch

Dr. med. Daniel Vuilleumier

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

Kontaktieren Sie uns:

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.